Servus München

Heute sind für mich zwei wunderbare Jahre bei der Firma Beissbarth in München zu Ende gegangen. Damals am 1. Oktober 2007 hatte ich direkt nach dem Studium als Projektingenieur bei Beissbarth angefangen und wurde damit zum Wochenendpendler mit den entsprechenden Bahngeschichten. Auch wenn ich mich freue wieder richtig daheim zu sein, traurig bin ich wegen meiner Arbeit bei Beissbarth schon, denn ich hatte wirklich wunderbare Kollegen und eine sehr interessante Aufgabe. So hoffe ich, dass das eine oder andere von meinen Resultaten überlebt und weiterentwickelt wird.

Ich wünsche den Kollegen bei Beissbarth daher für die Zukunft alles Gute und vielleicht machen wir ja zukünftig auch mal wieder was zusammen. Ich sage nur iPhone und Abteilungsausflug nach Dresden.

Labels: , , ,

:

Kommentar posten

<< Home