Geht doch!

Ich habe schon fast nicht mehr daran geglaubt, aber die Bahn kann auch pünktlich sein. So geschehen gestern mit dem Ersatz-IC für ICE 1517. In Lichtenfels hatte er noch 20 Minuten Rückstand, die er bis Nürnberg auf 5 Minuten verkürzen konnte. In München war ich dann auf die Minute genau um 0:49 Uhr.

Wenn es also der IC auf der Strecke Leipzig-München schafft pünktlich unterwegs zu sein, wieso braucht die Bahn auf dieser Strecke dann die fehleranfälligen und von akutem Achsbruch betroffenen Neigetechnik-ICEs? Mal vom wesentlich höheren Komfort der ICEs abgesehen. Natürlich fahre ich lieber ICE, aber Züge ohne Neigetechnik sind auf der Strecke nur zwischen Saalfeld und Lichtenfels um knapp 10 Minuten langsamer unterwegs. Und wie man sieht lassen sich zumindest abends auch 20 Minuten Verspätung aufholen.

Labels:

:

Kommentar posten

<< Home