Rügen 98

Jetzt wo die Tage bereits wieder spürbar kürzer werden und der Sommer doch noch mal zurückgekehrt ist, musste ich in den letzten Tagen öfters an vergangene Urlaube denken. Gestern kam beim Verlassen der Arbeit neben der wunderbaren Abendsonne, die mich sofort an die Paddelurlaube in den Masuren erinnerte, noch der (eingebildete?) Geruch von Meer, Flüssen und Seen dazu.

Das alles zusammen erinnerte mich an meinen ersten Urlaub ohne Eltern 1998 auf Rügen. Zu dritt machten wir erst eine Woche Zelturlaub in Juliusruh. Anschließend sind wir dann innerhalb einer Woche zu zweit mit dem Fahrrad über Loissin, Ückermünde und Feldberg nach Oranienburg gefahren und von dort mit der S-Bahn nach Hause.

Mit dieser Tour verbinde ich immer noch eine sehr schöne Zeit, u.a. den Ort Neu Kosenow den wir kurzerhand in Neu Kosovo umtauften. Oder die letzte Etappe von 120km von Feldberg nach Oranienburg, die wir in etwas mehr als 5 Stunden mit dem Fahrrad inkl. des kompletten Campinggepäcks runtergerissen haben.

Noch drei Wochen bis zum Urlaub ...

Labels: , ,

:

Kommentar posten

<< Home