Nebulös

Gestern ist die WWDC zu Ende gegangen. So konnte ich den Nachmittag nutzen und habe beschlossen in den Golden Gate Park zu fahren. Bei strahlendem Sonnenschein bin ich zum Stow Lake gelaufen und von dort noch etwas weiter Richtung Ocean Beach. Inzwischen hatte sich vom Pazifik her der Nebel ausgebreitet.

Ich bin dann die 30. Straße Richtung Golden Gate Bridge gelaufen. Als ich in der Nähe des China Beach einen Blick auf die Karte geworfen habe, kam gleich ein Passant vorbei und meinte "I can help you!". Das ist Amerika. Auf dem Weg zum Wahrzeichen von San Francisco habe ich noch einen kurzen Stop am Baker Beach eingelegt und inzwischen war die ganze Küste in dichten Nebel gehüllt. Von der Golden Gate Bridge ließen sich nur noch der untere Teil der Pfeiler erahnen.

Als ich an der Brücke ankam, war es schon fast 20 Uhr und ursprünglich hatte ich gedacht einmal über die Brücke zu laufen. Aber aufgrund des schlechten Wetters, habe ich dann am ersten Pfeiler kehrt gemacht.

Dummerweise fuhr dann kein Bus mehr und so musste ich den ganzen Weg bis zum Fishermans Wharf laufen. Dort konnte ich dann glücklicherweise noch einen Cable Car erwischen und so mir die Kletterei über die Hügel bis zum Hostel ersparen.


:

Kommentar posten

<< Home